Donnerstag, 1. Oktober 2015

House of Night - Gezeichnet Rezension


Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 512 Seiten (Hardcover)
Preis: 16.95€ (Hardcover)
            8,99€ (EBook / Taschenbuch)
ISBN-13: 978-3841420022
Erscheinungsdatum: 01.03.2010
Altersempfehlung: 14 - 17 Jahre

kaufen?

 

 

 

Inhalt:

Als auf der Stirn der 16-jährigen Zoey eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, ist ihr sofort klar, dass sie Gezeichnet worden ist und im House of Night zum Vampyr ausgebildet werden soll. Doch sie ist keine normale Jungvampyrin: Die Göttin Nyx hat sie mit besonderen Kräften versehen. Und Zoey ist nicht die Einzige im Internat mit solchen Fähigkeiten. Als sie herausfindet, dass die Anführerin der Töchter der Dunkelheit, einer Elitegruppe der Schule, ihre Gaben missbraucht, muss sie ihren ganzen Mut aufbringen, um sich ihrer Bestimmung zu stellen - Gezeichnet ist der furiose Auftakt zu Zoeys Entdeckungsreise zwischen den Welten, zwischen Licht und Dunkel und letztendlich zu sich selbst.



Meine Meinung:

Das Cover ist ansprechend, schlicht aber trotzdem hübsch gestaltet. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch.

Die Geschichte von Zoey wurde in der "Ich-Perspektive" geschrieben, wodurch man sich gut in die Hauptperson herein versetzten kann. Sie lässt einen teilhaben daran, was sie fühlt, denkt und wie sie handeln wird. Ich bin eh ein Fan davon, wenn man nicht zu viele verschiedene Perspektiven lesen muss, da es einfach persönlicher ist und man sich leichter mit dem Charakter identifizieren kann.

Ich war begeistert von der Geschichte. Ich habe das Buch in 3 Tagen durchgelesen. Es liest sich flüssig und Spannung ist die ganze Zeit vorhanden. Es macht einfach Freude das Buch zu lesen, wenn man nicht direkt vorausschauen kann, was passieren wird. Auch Leute die eine Lovestory lieben kommen nicht zu kurz. Denn Erik bringt die nötige Portion Flirt und Sexappeal mit in das Buch.

Fazit:

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der auf Vampire und Hexen steht. Das Buch ist ein schönes Fantasybuch für zwischendurch und schnell gelesen. Man ist einfach wie besessen und will wissen, wie es weiter geht. Daher bin ich froh das ich schon 9 weitere Bände im Bücherregal stehen habe. :)


Kommentare:

  1. Hey,

    schöne Rezension! Ich teile deine Meinung zum ersten Buch, wobei ich leider gestehen muss das mich die anderen Bücher der Reihe dann irgendwann sehr enttäuscht haben. Dabei fand ich das erste Buch sooo gut *heul*
    Bin mal gespannt wie dir die anderen Bücher der Reihe gefallen werden :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,
      ohwei na dann bin ich mal gespannt.

      Ich hatte mir vorgenommen jeden Monat mindestens ein Buch von House of Night zu lesen.

      LG

      Löschen
  2. Huhu Maria,

    den ersten Teil fand ich auch echt sehr gut und im Gegensatz zu Andrea haben mir die weiteren Bänder auch noch zugesagt. Zwar sind sie nach einer Zeit schwächer geworden und ein oder zwei Bänder hätte man schon weniger machen können, aber so im Gesamtpaket hat mir die Reihe wirklich voll gut gefallen. Ich hab die ganzen 12 Bänder ja mittlerweile auch alle durch. ^^'

    Liebe Grüße
    Leni ♫

    AntwortenLöschen