Donnerstag, 3. Dezember 2015

Rezension Das Juwel - Die Gabe von Amy Ewing

 

Verlag: FISCHER FJB
Seitenanzahl: 448 Seiten (Hardcover)
Preis:  16.99€ (Hardcover)
           14,99€ (Ebook)
ISBN-13: 978-3841421043
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Erscheinungsdatum:  20.08.2015

kaufen?

 

 

 

Inhalt:

Violet lebt in Armut, aber sie hat eine besondere Gabe. Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist … Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken. Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen? Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel. Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.

Meine Meinung:

Das Cover ist wunderschön. Auf dem Bild kommt es nicht so schön rüber. In natura aber hat das Kleid noch ein wenig Glitzer und es ist einfach traumhaft. Ein richtiges Mädchencover. Zur Geschichte passt das Cover auch gut, da es Violett zeigt und ihre Gefühle, wieder spiegelt.

Der Schreibstil des Romans ist aus der Ich-Perspektive von Violet gewählt. Das lässt den Leser in ihre Gefühle und Emotionen eintauchen. Mir persönlich gefällt so was immer am besten, da ich mich gerne in Charakter rein fühle und mit ihnen leide und liebe. Mich hat die Geschichte einfach wahnsinnig mitgerissen und berührt. Ich habe mit vielen Dingen einfach nicht gerechnet und saß mit offenem Mund vor meinem Buch. Echt ein großes Lob an die Autorin für diesen wunderbaren Schreibstil.

Der Inhalt von "Das Juwel" hat mir super gefallen. Es hat voll meinen Geschmack getroffen. Es ist keine typische Prinzessinnen Geschichte, was ich von dem Cover her fast vermutet habe. An manchen Stellen wirkt das Buch doch recht brutal. Es ist allerdings nicht nur auf Brutalität ausgelegt, sondern das Buch handelt auch von Freundschaft und vertrauen. Auch eine Liebesgeschichte wird am Rand der Geschichte beschrieben. Dennoch spitzt sich die Lage um Violet immer mehr zu und leider endet die Geschichte auch mittendrin mit einem fiesen Cliffhänger. Ich brauche also unbedingt Band 2!

Fazit:

Es handelt sich um eine tolle Dystopie, die aber durchaus auch für jung gebliebene Erwachsene zu empfehlen ist. Nicht nur aufgrund des Covers kann ich das Buch empfehlen, sondern auch aufgrund der tollen, dystopische Geschichte, die mich wirklich berührt und bis zum letzten Wort gefesselt hat. Von mir bekommt das Buch 5/5 Sternen.




Kommentare:

  1. Hey,

    schöne Rezension! Da kann ich mich ja auf was freuen, wenn ich mir das Buch bei Lara ausleihe. :)
    Bin mal gespannt ob es mir auch so zusagt. Das Cover ist jedenfalls schonmal schön und der Klappentext klingt auch interessant.
    Hast du auch "Die rote Königin" gelesen? Sowohl "Die rote Königin" als auch "Das Juwel" waren ja dieses Jahr ziemlich gehypte Bücher.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      Danke dir :)

      Ohja das habe ich. Die rote Königin fand ich nur am Anfang etwas träge, weil es sich so gezogen hat, bis dann endlich Spannung auf kam. Aber definitiv ein gutes Buch, ich freu mich auch schon auf Teil 2 :p

      LG Maria

      Löschen