Donnerstag, 15. Oktober 2015

Die 100 Rezension

 

 

Verlag: Heyne Verlag
Seitenanzahl: 320 Seiten (Hardcover)
Preis: 12.99€ (Broschiert)
           9,99 (Ebook)
ISBN-13: 978-3453269491
Erscheinungsdatum: 27.07.2015
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren

kaufen?

 

 

 

Inhalt:

Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können ...



Meine Meinung:

Das Cover sieht gut aus. Leider spiegelt es die Charaktere der Serie wieder, da viele der abgebildeten Charaktere nicht im Buch vorhanden sind. Somit ist es für mich nicht passend zum Buch gewählt. Der Titel ist auf die 100 jugendlichen Straftäter bezogen, die zur Erde fliegen. Diese werden auch im Buch oft nur mit dem Titel "Die 100" angeredet. Daher passt der Titel wunderbar zum Buch und verdeutlicht die Geschichte.

Das Buch wird aus 4 unterschiedlichen Sichtweisen erzählt. Jeder Charakter hat seine eigene Geschichte. Hierbei werden oft die Namen, der Charaktere, vertauscht und es wird von Kapitel zu Kapitel die Sichtweise gewechselt. Das alles hat es für mich sehr schwer gemacht, mich in die Charaktere rein zuversetzten.

Ich muss gestehen, dass ich die Serie zuerst gesehen und danach das Buch gelesen habe, daher hat der Inhalt mich nicht überzeugen können. Im Buch gibt es wenig bis gar keine Spannung, es bezieht sich mehr auf Flashbacks der Charaktere und Hintergrund Geschichten. Meiner Meinung nach kommt die Story hier einfach zu kurz. Am Ende, dachte ich, endlich kommt etwas Spannung und dann endet das Buch. Für mich war es leider mehr als enttäuschend, da mir die Serie sehr sehr gut gefällt.

Fazit:

Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen. Dennoch gibt es auch genug Leute und Meinungen, die das anders sehen, da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind. Alles in allem ist das Buch keine Vollkatastrophe und bekommt 2 lieb gemeinte Sternchen. Bildet Euch Eure eigene Meinung und schaut, wie es Euch besser gefällt. Ich persönlich werde definitiv bei der Serie bleiben, und ob ich den weiteren Büchern noch eine Chance gebe, wird sich zeigen.



Kommentare:

  1. Huhu Maria,

    du hast Recht: Wir haben wirklich einen sehr ähnlichen Buchgeschmack :o)

    The 100 habe ich als Serie gesehen. Das Buch wollte ich irgendwann auch nochmal lesen. Allerdings habe ich auch schon auf einer anderen Seite gelesen, dass es nicht so gut wie die Serie sein soll.
    Gerade von der Spannung lebt ja die ganze Geschichte. Schade, dass das im Buch nicht umgesetzt wurde. Ständige Flashbacks können auch mich schnell "ermüden".

    Eine sehr informative Rezension. Vielen Dank dafür.

    Liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
  2. Hey Maria,

    zwar ist dieser Post von dir schon was älter, aber ich wollte trotzdem nochmal kommentieren.
    Ich habe "The 100" jetzt in 4 Tagen bis zur aktuellsten Folge der 3. Staffel geschaut und bin ziemlich begeistert. Zwar finde ich einige Charakterentwicklungen und Beziehungen mehr als fragwürdig und überstürzt, aber das ändert nichts daran das ich die Serie faszinierend finde.
    Deine Rezension zum Buch ist ja jetzt eher weniger gut ausgefallen. Wirst du trotzdem irgendwann noch die Folgebände lesen?
    Auch habe ich irgendwo gelesen, das einige Charaktere nicht vorkommen und die Beziehungen der Charaktere anders sind als in der Serie. Magst du mich da ein bisschen Spoilern? Ich spiele nämlich mit dem Gedanken das Buch zu kaufen, bin mir aber noch nicht 100% sicher. Welche Charaktere kommen denn nicht vor und wie sieht es mit den Beziehungen aus? Ich bin nämlich ein großer Fan von Clark und Bellamy und ich kann die Hoffnung nicht aufgeben das die beiden doch noch irgendwann zusammen kommen. Unterscheidet sich in dem Punkt das Buch von der Serie? Sind unsere Protagonisten charakterlich in Serie und Buch identisch oder ist Clark im Buch eine Kriminelle und Bellamy ein Waschlappen? (Ich gehe zwar nicht davon aus, aber man kann ja nie wissen xD)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,
      ja cool :)) dann bist du sogar weiter als ich. Ich habe Staffel 3 noch gar nicht angefangen, ich warte auf die deutsche Übersetzung ^^

      Wegen den Folgenbänden habe ich oft überlegt ich bin mittlerweile soweit, dass ich gesagt habe ich gebe der Reihe noch eine Chance. Allein aus dem Grund, da viele Blogger gesagt haben, dass die Spannung mit den Folgebänden endlich kommt.

      Im ersten Teil des Buches gab es 4 Sichtweisen:
      -Clarke
      -Wells
      -Bellamy
      -Glass

      Jeder der Charaktere erzählt quasi seine Geschichte und schwelgt in Erinnerungen. Glass kommt in der Serie gar nicht vor, sondern nur im Buch, sie ist quasi die Person, die das Geschehen auf der Ark berichtet. Leider gibt es echt wenig Story bisher in dem Buch, sondern fast nur Rückblicke. Ich hoffe, dass sich das in den Folgebänden ändert.

      Ansonsten sind die Protagonisten sich aber ähnlich wie in der Serie.

      Ist nur echt schwer Serie und Buch zu vergleichen, da in der Serie so schnell so viel passiert und im Buch lebst du in Erinnerungen und die Story geht etwas verloren.

      Liebe Grüße
      Maria

      Löschen
    2. Hey Maria.
      Danke für deine Antwort. Dann bin ich ja mal gespannt wie dir die Folgebände gefallen werden :)

      Ist Glass ungefähr so wie Raven drauf? Weil ich muss echt gestehen das ich die Ereignisse auf der Ark immer recht langweilig fand xD Wenn Glass aber charakterlich so wie Raven ist, dann könnte das ganze doch noch interessant werden :)

      Im Prinzip bekommen wir dann also im ersten Buch fast ausschließlich Informationen zu den Charakteren und ein bisschen Hintergrundwissen zu der Welt und den Gegebenheiten auf der Ark? Dann kann ich mich da mental schonmal drauf vorbereiten. Vielleicht sollte ich mir dann direkt das erste UND zweite Buch kaufen, was meinst du?

      Ich danke dir nochmal für deine Meinung und kurze Erklärung!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    3. Hey Andrea,
      Gern geschehen :)


      Uff Glass und Raven zu vergleichen ist schwer.
      Glass ist eigentlich eine von den 100 die mit zur Erde geschickt werden soll. Sie schafft es aber dies in letzter Sekunde zu verhindern und bleibt auf der Ark. Dort erzählt sie über ihr Leben usw. Sie ist also eine starke Persönlichkeit wie Raven auch. Aber sonst haben die beiden nicht viel Gemeinsam.

      Ich würde direkt beide Bücher kaufen ja, da Band 1 ziemlich trocken ist und du sonst schwer den Ansporn finden wirst weiter zulesen. Ist zumindest meine Meinung nachdem ich die Serie vorher gesehen habe ^^

      Liebe Grüße
      Maria

      Löschen
  3. Ich schaue gerade die erste Staffel der Serie und sie gefällt mir sehr gut. Sie ist spannend. Das Buch habe ich (noch) nicht gelesen, aber ich habe schon gehört, dass manche Charaktere gar nicht im Roman vorkommen. Das fände ich ja richtig schade beim Lesen. Von daher weiß ich auch nicht, ob ich lieber nur die Serie weiterhin schauen soll. Nicht, dass mich plötzlich eher mal ein Buch enttäuscht als die Verfilmung ;).

    Gute Rezension!

    Liebe Grüße
    Kristina

    Blog: http://jekranta.jimdo.com/

    AntwortenLöschen